Rebekka Haase (Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring)
Rebekka Haase (Foto: Beautiful Sports / Axel Kohring)

Sensationelles 60 Meter-Duell: Staffel-Weltmeisterinnen gegen Pamela Dutkiewicz!

Die 60 Meter der Frauen beim Indoor Meeting Dortmund am 21. Januar versprechen Hochspannung! Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) und Lisa Mayer (Sprintteam Wetzlar), die bei den IAAF World Relays auf den Bahamas die Goldmedaille mit der 4 x 100 Meter-Staffel gewannen, treffen dabei auf die Hürden-Spezialistin Pamela Dutkiewicz (TV Wattenscheid 01), die bei den Weltmeisterschaften in London die Bronzemedaille über 100 Meter Hürden gewann. Pamela Dutkiewicz startet somit über 60 Meter "flach" in die Hallensaison und freut sich darauf: "Es ist nicht ungewöhnlich, einen Saisoneinstieg zunächst ohne Hürden zu absolvieren, doch gegen die Mädels zu rennen, macht es schon zu etwas Besonderem, das wird sicher gut."

Neben den drei schnellen deutschen Damen haben sich auch internationale Klasseläuferinnen in Dortmund angekündigt. Mit Andrea Purica startet die venezolanische Rekordhalterin (7,20 Sek.) ebenso über die 60 Meter wie die Portugiesin Lorène Bazolo, die mit 11,21 Sekunden nationale Rekordhalterin über die 100 Meter ist. Yasmin Kwadwo, die seit Jahresbeginn für den TSV Bayer 04 Leverkusen startberechtigt ist, wird beim Indoor Meeting Dortmund auf ihre jüngere Schwester Keshia vom TV Wattenscheid 01 treffen, die im vergangenen Jahr U20-Europameisterin mit der deutschen 4 x 100 Meter-Staffel wurde.

Aus der erfolgreichen U20-Staffel, die bei der EM in Grosseto (Italien) einen neuen Junioren-Weltrekord über 4 x 100 Meter aufgestellt hat, wird außerdem Sophia Junk (LG Rhein-Wied) in Dortmund antreten, allerdings über die 200 Meter. Ihre stärkste Konkurrentin wird die deutsche Meisterin von 2015 im Weitsprung Lena Malkus (SC Preußen Münster) sein, die nach über einem Jahr Wettkampfpause ihr Comeback in Dortmund über 200 Meter geben wird.

Der LC Paderborn schickt über 60 Meter unter anderem die mehrfache deutsche Jugendmeisterin und Halbfinalistin der Hallen-Weltmeisterschaften 2016, Chantal Butzek, sowie Janina Kölsch, die 2016 Bronze mit der DLV-Staffel bei den Europameisterschaften in Amsterdam gewann, ins Rennen. Und vom Neuköllner SF kommt die U23-EM-Teilnehmerin Lisa-Marie Kwayie in die Helmut-Körnig-Halle. Von der heimischen LG Olympia Dortmund werden gleich drei Sprinterinnen am Start stehen: Johanna Bechthold, Nina Braun und Klara Leusch wollen mit der Unterstützung des Dortmunder Publikums an ihre schnellen Zeiten aus der vergangenen Freiluftsaison anknüpfen.

Organisationsleiter Yoshi Müller: "Wir freuen uns über das riesige Interesse der Sprinterinnen aus Europa und ganz Deutschland an der schnellen Bahn in Dortmund. So ist das ungewöhnliche Duell zwischen der deutschen Meisterin über 200 Meter, Rebekka Haase, ihrer Staffelkollegin Lisa Mayer sowie Pamela Dutkiewicz eine absolute Premiere! Gemeinsam mit den Top-Weitspringerinnen Alexandra Wester, Sosthene Moguenara und Malaika Mihambo, dem 400 Meter-Meister Alexander Gladitz und der deutschen Rekordhalterin im Stabhochsprung Silke Spiegelburg präsentieren wir damit bereits zwölf deutsche Meister und Meisterinnen am 21. Januar kompakt zwischen 16.00 und 18.00 Uhr für nur 8 Euro auf allen Plätzen in der Helmut-Körnig-Halle. Moderiert durch Wolf-Dieter Poschmann wollen wir mit dem Dortmunder Publikum ein Leichtathletikfest feiern."